Brandschutz für blinde Menschen

Brandschutz für blinde Menschen

Lydia's Welt

Ich war sechs oder sieben Jahre alt, als mein ein Jahr jüngerer Bruder und ich im Wohnzimmer mit Streichhölzern und Papier zündelten. Eine ziemlich große Keksdose war unsere Feuerstelle, in die wir immer größere Fetzen Zeitungspapier warfen. Ich kann heute nicht mehr sagen wie es zugegangen ist. Auf einmal stand unsere kleine Feuerstelle samt der daneben liegenden Zeitung komplett in Flammen. Und wir waren damit komplett überfordert und total erschrocken. Zum Glück waren unsere Eltern sofort zur Stelle und konnten das Feuer löschen. Übrig blieb nur ein Brandloch im Teppich nebst der Erkenntnis, dass Feuer sich schneller ausbreiten kann als ich mir bisher vorstellen konnte.

Karl Matthias Schäfer schreibt heute bei mir einen Gastbeitrag zum Thema Brandschutz für blinde Menschen. Das Beitragsfoto zeigt ihn im karierten Hemd. Mit einer Hand bedient er ein Smartphone.

Was ist das Wichtigste am Brandschutz?

Dass man ihn thematisiert und die Menschen aufklärt. Viele Menschen…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.110 weitere Wörter

Advertisements

Ich befreie das Web von Barrieren – Interview mit Marc Haunschild

von Domingos de Oliveira

Ich freue mich, heute das erste Interview auf meinem Blog veröffentlichen zu können. Meinen Fragen per Mail stellte sich Marc Haunschild, der sich schon seit längerem mit dem Thema barrierefreie Webgestaltung beschäftigt und soeben das Buch „“Das Web barrierefrei gestalten“ veröffentlicht hat. Ich drücke die Daumen, dass es Deine Erwartungen erfüllt, Marc.
Domingos: Sag bitte ein paar Sätze zu Dir selbst. Wie bist Du zum Thema Barrierefreiheit gekommen?

Wer weiterlesen möchte: http://www.oliveira-online.net/wordpress/index.php/2017/05/03/interview-mit-marc-haunschild/

Lieblingsbücher

Lieblingsbücher

….so lautet der Titel einer Blogparade.

Nun,

mein Lieblingsbuch ist das, das mir VORGELESEN wird!

…ja, denkt ihr jetzt sicher…“das kann ganz schön sein, das mag ich auch“ oder ihr denkt:“ neinnein, ich lese lieber selbst…“

ein Dritter meint vielleicht:“ nun, das kommt ganz auf die Situation an…“

da sind wir bereits beim Thema. Meine Situation ist die, dass ich jedes Buch vorgelesen bekommen – muss…

 

Wer weiterlesen möchte: Lieblingsbücher

Gendergerechte Sprache und Barrierefreiheit

von Domingos de Oliveira

In letzter Zeit werde ich häufig gefragt, ob gendergerechte Sprache generell barrierefrei ist. Hier meine Antwort. Ob eine gendergerechte Sprache sinnvoll ist, möchte ich hier nicht diskutieren.
Wir gehen von Personen aus, die nicht täglich mit gendergerechten Texten zu tun haben. Selbst ich, ich bin recht viel im sozialen Bereich unterwegs, kriege recht selten gendergerechte Texte zu Gesicht.
Fangen wir mit den Varianten an, die aus Sicht der Barrierefreiheit nicht optimal sind…

Weiterlesen: http://wp.me/pslwA-ZW

Sehen für Blinde im digitalen Zeitalter

Sehen für Blinde im digitalen Zeitalter

Lydia's Welt

Auf dem Foto halte ich mein Smartphone in der Hand.
die Kamera ist in Richtung meiner Bluse gerichtet.

Ich bin mächtig aufgeregt. Heute habe ich einen Termin mit einer Redakteurin, die über meine Arbeit berichten wird. Das Outfit dafür habe ich gestern zusammen mit einer Freundin ausgesucht und griffbereit auf einen Bügel gehängt. Also alles palletti. Wenn nicht diese blöde Milchtüte umgefallen wäre. So was passiert nur heute, und nur weil ich mich bereits angezogen hatte. Was mache ich jetzt? Es ist keiner in meiner Nähe, den ich fragen kann ob die Kleidung sauber geblieben ist. Und viel Zeit bleibt mir nicht mehr.

Stopp, heute ist das kein Grund zur Panik. Dafür gibt es , Link, be my eyes, https://appsto.re/de/NN-81.i . eine Möglichkeit mir per Videotelefonie sehende Hilfe zu holen. Die entsprechende App habe ich schon lange auf meinem IPhone und bin somit angemeldet.
Und so sieht der Eingangsbildschirm aus…

Ursprünglichen Post anzeigen 327 weitere Wörter

Wie transportiert man blinde im Auto?

Wie transportiert man blinde im Auto?

Lydia's Welt

Das Foto zeigt mich auf dem Beifahrersitz eines Autos mit geöffneter Tür.

Ich möchte in ein paar Tagen zu einer Veranstaltung fahren, die mich sehr interessiert. Eine Bekannte, die auch dort hin will, hat mir angeboten mich mit dem. Auto mitzunehmen. Und ich habe das Angebot angenommen, da es mit öffentlichen Verkehrsmitteln einer Weltreise mit Ganztagscharakter gleicht. Mit dem Auto sind es vielleicht 20 Minuten.
Als wir uns kurz vorher zusammentelefonieren, um die letzten Absprachen. zu treffen, kommt die leicht verlegene Frage von ihr, mit der ich absolut nicht rechne. Sie sagt, dass sie noch nie einen Blinden im Auto hatte. Und jetzt möchte sie von mir wissen worauf sie zu achten habe, wenn sie einen Blinden transportiert.

Wie stellt man sich am besten hin?
Nun, am besten stellt man das Auto so hin, dass die Tür, in welche der Blinde einsteigt, gut zugänglich ist. Also das, was man generell…

Ursprünglichen Post anzeigen 398 weitere Wörter