Wie lernt mensch Inklusion? (Teil II)

kommunikatz

Auch Inklusionskinder müssen Inklusion erst lernen. Die wichtigste Aufgabe dabei haben die Eltern behinderter Kinder. Sie schaffen die psychischen und emotionalen Bedingungen, mit denen ihr Kind ins Leben und damit in die Inklusion startet. Hier möchte ich auf diese Grundlagen eingehen, die meiner Meinung nach beinahe die wichtigsten Weichen im Leben von Menschen mit Behinderungen stellen.

Ich bin ein großer Fan von Chancengleichheit und Vielfalt. Eigentlich sollten meiner Meinung nach alle Kinder die gleichen Grundlagen bekommen, die gleichen Dinge lernen und in möglichst vergleichbaren Bedingungen leben, damit sich Fähigkeiten und Interessen so frei und unbeeinflusst wie möglich entfalten können. Wenn die Bedingungen aber nicht gleich sein können, impliziert Chancengleichheit für mich, dass ein Ausgleich stattfinden muss, um den Kindern trotz der unterschiedlichen Bedingungen möglichst gleiche Entwicklungschancen zu eröffnen. Kinder mit Behinderungen oder chronischen Krankheiten sind in dieser Hinsicht wirklich herausfordernd, weil sie durch ihre körperliche, sensorische, geistige oder gesundheitliche Konstitution…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.484 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s